Jacques de Saint-Luc: Le bal du Melgruben

EHW 17

10,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Über Jacques de Saint-Luc schreibt E. G. Baron in seinem Buch “Untersuchung des Instruments der Lauten“ (Nürnberg 1727): „Was nun den St. Luc anlanget, ist er noch einer von denen besten, weil er doch etwas cantables in seinen Sachen mit einfliessen läßt.“
J. de Saint-Luc, in Brüssel geboren, trat in die Dienste Ludwig XIV. von Frankreich, und war 1673 - 84 in der kgl. Kapelle zu Brüssel angestellt. 1700 reiste er dann über Berlin nach Wien, wo er in Diensten des Herzog  Eugen von Savoyen stand. Er hinterließ handschriftliche Sammlungen von Kompositionen für Laute, Lautenkonzerte mit Begleitung einer Violine und b. c. sowie Kompositionen für Gitarre.
Saint-Luc beschreibt in seiner Komposition „Le bal du Melgruben“ einen Maskenball in einem zur damaligen Zeit berühmten Wiener Tanzsaal*).
Diese Charakterstücke spiegeln eine Kunst- und Geschmacksrichtung wider, von welcher bisher nur F. Couperin´s kleine Klavierstücke eine Vorstellung geben.
Von den ursprünglich einundzwanzig Stücken wurden in diese Ausgabe nur jene aufgenommen, die für eine Transkription besonders geeignet erschienen.
*)Der Saal der „Mehlgrube“ war vorerst ein Mehldepot der Stadt Wien. Das Haus stand am heutigen Neuen Markt, dem früheren Mehlmarkt. Im Jahre 1698 wurde es nach Plänen von Fischer von Erlach umgebaut.
Die „Mehlgrube“ verwandelte sich im Laufe seiner Entwicklung aus einem nur für Adelige bestimmtes Lokal zu einem feinen bürgerlichen Tanzort. Doch dürfte es der Adel weiter gerne aufgesucht und anderen Festivitäten sogar vorgezogen haben. Fürst Khevenhüller-Metsch findet in seinem Tagebuch diese eingebürgerte Sitte unpassend für den Adel und schreibt „insonderheit schine ihnen die Meelgrueben, wo dermahlen nur die letztere Classe von Leuthen im Fasching zusammen zu kommen pfleget und die also immer nur für ein Wirtshauß passieren kann, ein zu niederträchtiger Aufenthalt für den Hof, es wäre denn, selber erschiene en masque, wie es zur Zeit, der dorten gehaltenen Redouten geschehen ist“.